Digitalisierungs Blog

4 min Lesezeit

Präventive Wartung spart Zeit und Kosten

21. November 2018

Proaktive Wartung IoT

Dass Vorbeugen immer besser ist, als später das Nachsehen zu haben, dafür gibt es viele Beispiele. Ihre Maschinen und Anlagen sind das Herzstück Ihres Geschäfts. Nutzen Sie tatsächlich schon alle Einsichten, die Ihre Maschinen Ihnen schenken, um eine umfangreiche präventive Wartung umzusetzen und so Ihre Kunden zu begeistern?

Die präventive Wartung ist ein Garant dafür neue Servicemodelle ins Leben zu rufen und so Ihre Kunden zu begeistern. Sie ist also absolut geschäftsfördernd. Lesen Sie in diesem Beitrag, auf welchen Ebenen die präventive Wartung Ihnen und Ihren Kunden unschlagbare Vorteile verschafft.

Präventive – oder auch proaktive – Wartung bedeutet, Ausfällen der Maschinen und Produktionsanlagen vorzubeugen. Sie reduzieren die Konsequenzen eines Ausfalls oder verhindern ihn sogar völlig, wenn Sie vorhersagen können, was mit welcher Wahrscheinlichkeit wann passieren wird. Und daraufhin bereits im Vorfeld Entscheidungen für den Fall X treffen können.

Ihre Maschinen könnten mit Ihnen sprechen. Wollen Sie sie hören?

Die Kosten für Wartungen gehen oft in die Millionenhöhe. Angesichts dieser hohen Beträge ist es nur sinnvoll, die präventive Wartung in allen Details umzusetzen, um am Ende den bestmöglichen Return on Investment einfahren zu können. Um die Produktion ständig am Laufen zu halten, gehört unbedingt, ungeplante fehlerbehebende Wartungen zu reduzieren. Glücklicherweise ist die Entwicklung geeigneter Technologien schon so weit fortgeschritten, dass ein einfacher Ausweg aus diesem Dilemma beschritten werden kann. Der Einsatz und das Verbinden von Sensoren ist heute günstiger als jemals zuvor.

Halten Sie also Ihre Produktion am Laufen, identifizieren Sie Stolpersteine, bevor die Produktion stockt, und takten Sie nötige Wartungen so, dass sie den Prozess am wenigsten stören.

Kann es auch Nachteile bei der präventiven Wartung geben?

Verschweigen darf man nicht: Die Implementierung eines Programms zur präventiven Wartung kann zeit- und kostenintensiv sein. An diesem Punkt entfachen sich immer wieder Diskussionen innerhalb eines Unternehmens, ob ein solches Programm den Aufwand wirklich wert ist.

Aber: Wenn präventive Wartung sorgfältig ausgeführt wird, übersteigen die eingesparten Kosten und Mitarbeiterstunden ganz klar den anfänglichen Implementierungs- und Anschaffungsaufwand.

Eine proaktive Herangehensweise ersetzt das reaktive Modell der Wartung. Welche Vorteile dürfen Sie im Einzelnen genießen, wenn Sie sich für die präventive Wartung entscheiden?

Die präventive Wartung beugt Ausfällen vor

Ungeplante Ausfälle sind für Unternehmen in der Industrie extrem kostenintensiv. Dies betrifft zum einen die Kosten für die Reparatur oder die Ersatzteile an sich. Gravierender sind aber oftmals die entstehenden Produktionsausfälle für die Zeit, in der die Maschine stillsteht.

Die präventive Wartung reduziert ungeplante Ausfälle oder verhindert sie sogar völlig, indem sie Probleme wahrnimmt und behebt, bevor sie eine komplette Betriebsstörung verursachen. Ein Aspekt, der mehr und mehr zum Selbstverständnis wird. Konnte ein Maschinen- und Analgenbauer in der Vergangenheit und in weiten Teilen auch noch in der Gegenwart damit werben, dass er präventive Wartung gewährleistet, wird dies in Zukunft zum Standard werden. Unternehmen, die dies nicht anbieten können, werden über kurz oder lang weniger nachgefragt und schlussendlich verschwinden.

Die präventive Wartung erhöht die Sicherheit

Sicherheit ist eins der dringendsten Anliegen in Industrieunternehmen. Angestellte vor potenziellen Gefährdungen durch Maschinen zu schützen ist von oberster Wichtigkeit. Genauso müssen die Ressourcen des Unternehmens geschützt werden, um im Falle einer Maschinenpanne kein Material zu „verschleudern“. Selbstverständlich wird jedes Unternehmen arbeitsschutzrechtliche Maßnahmen einhalten – darüber hinausgehende Risiken zu reduzieren ist allerdings ebenso wichtig.

Dank präventiver Wartung werden Risiken, die zu Gefahren und Unfällen führen könnten, erkannt, bevor sie eintreten und ernsten Schaden anrichten.

Die präventive Wartung maximiert die Lebensdauer der Maschinen

Die Anschaffung von industrieller Ausrüstung ist einer der größten Posten auf der Ausgabenliste. Der Schutz dieses Investments ist dann gewährleistet, wenn die Maschinen über lange Zeit Höchstleistungen erbringen. Eine rein reaktive Wartung ersetzt abgenutzte Teile und repariert kaputte Ausrüstungsgegenstände. Dieser Ansatz führt meist zu einer schnelleren Abnutzung.

Die präventive Wartung sorgt dafür, dass Maschinen mit nur wenigen Ausnahmen jederzeit Höchstleistungen bringen, und verlängert durch vorausschauendes Instandhalten deren Lebensdauer.

Die präventive Wartung reduziert allgemeine Kosten

Viele Unternehmen bremsen die Idee, ein präventives Wartungskonzept zu implementieren, erst einmal aus, weil ihnen die Kosten dafür zu hoch erscheinen. Es ist wohl wahr, dass anfänglich durch die Neuanschaffung erhöhte Kosten entstehen. Diese amortisieren sich nicht zuletzt aufgrund der oben aufgeführten Vorteile in relativ kurzer Zeit wieder. Im Einzelnen betrifft dies folgende Kostenpunkte:

  1. Reduzierte Ausrüstungskosten: Anstelle im schlimmsten Falle eine komplette von einem Defekt lahmgelegte Maschine austauschen zu müssen, muss dank präventiver Wartung oft nur eine einzelne Komponente ersetzt werden.
  2. Reduzierte Personalkosten: Muss nur eine einzelne Komponente ersetzt werden, reduziert sich der Stundenaufwand. Ebenso wird dieser drastisch minimiert, wenn es fortan keine ungeplanten Ausfälle und notfallmäßige, zeitkritische Reparaturen mehr gibt.
  3. Reduzierte verlorene Produktionszeit: Wer genau weiß, wann eine Komponente spätestens ausgetauscht werden muss, der kann diese Wartungsarbeit exakt timen und muss die Produktion nicht zu ihrer Spitzenzeit ungeplant und spontan unterbrechen.
  4. Erhöhter Gewinn: Dank präventiver Wartung müssen perfekt arbeitende Komponenten nicht unnötig überprüft werden und schadhafte Teile werden schneller repariert. Reparaturen werden deshalb viel effizienter abgehandelt.
  5. Erhöhte Arbeitseffizienz: Angestellte arbeiten viel effizienter, wenn die anfallenden Reparaturen exakt definiert werden können – ebenso wie die benötigten Werkzeuge, Teile usw.

Präventive Wartung erlaubt eine bessere Planung

Ganz zum Schluss einer der größten Vorteile der präventiven Wartung: Sie können damit besser planen. Denn nun haben Sie die richtigen Informationen exakt zur richtigen Zeit. Wenn Sie wissen, wann welche Maschine oder Komponente gewartet werden muss, können Sie besser planen und dadurch Material, Zeit, Personal und schließlich Geld sparen. Ungeplante Produktionsstopps reduzieren sich auf ein Minimum; die Produktion wird geplantermaßen nur dann unterbrochen, wenn sie sowieso nicht auf Hochtouren läuft.

Von einem reaktiven auf einen proaktiven, sprich präventiven Ansatz zu wechseln, erfordert auch einen Wandel im Denken, im Umsetzen und im Verwalten der Anlagen. Dieser Wandel ist nicht im Handumdrehen zu bewerkstelligen – zahlt sich aber über die Zeit mannigfach aus.

Im Whitepaper "Aufwand und Nutzen von IoT-Technologie für Anlagen- und Maschinenbauer" erfahren Sie, worauf Sie achten müssen, um die softwareseitigen Voraussetzungen für eine proaktive Wartung zu schaffen. Laden Sie sich diesen wichtigen Leitfaden zu Anforderungen an Prozesse und Software gleich kostenlos herunter!

 Whit

Patrick Franke
Autor Patrick Franke

Patrick Franke ist Geschäftsführer bei der NXTGN. Die NXTGN unterstützt Unternehmen dabei prozess- und softwareseitige Herausforderungen der Digitalen Transformation zu meistern. Im Bereich CRM blickt er auf 20 Jahre Erfahrung und über 100 Projekte zurück. Prozessdefinitionen und -implementierungen, sowie die Begleitung der Integration neuer Plattformen, sind die Herausforderungen, denen er sich stellt.

Kommentar hinterlassen