NXTGN Allianz mit Microsoft Dynamics 365

von Patrick Franke am 07.11.2017

„Digitalisierung für alle!“ So lautete das diesjährige Motto der Microsoft Partnerkonferenz. Wir von NXTGN haben es uns zur Aufgabe gemacht, Digitalisierungskonzepte für mittelständische Unternehmen zu erarbeiten und unsere Kunden als Begleiter bei der digitalen Transformation zu unterstützen. Das Motto passte also schon mal.  Aber warum haben wir uns dazu entschlossen, offizieller Partner von Microsoft Dynamics 365 zu werden? 

Die Gründe hierfür finden sich in den zahlreichen neuen Applikationen im Dynamics-Bereich und der möglichen Integration von IoT als Datenpool. Aufgrund unserer langjährigen Erfahrung im Implementieren von CRM Systemen und der Zusammenarbeit mit Spezialisten im Bereich Sensorik und anderen wichtigen Schnittstellen, können wir so das volle technologische Spektrum ausschöpfen. Auf diese Weise können wir unserem Kunden das größtmögliche Optimierungspotential aufzeigen.
 
NXTGN Microsoft Dynamics 365 Partner
 

#DPK17: "Digitalisierung für alle!"

„Vernetzt euch“ – Das war eine der zentralen Aussagen der Microsoft Partnerkonferenz, an der wir am 24. und 25. Oktober teilnahmen. Gemeint ist mit dieser Aussage, dass die Digitalisierungspartner untereinander Allianzen bilden sollen.
Mit den Dynamics 365 Applikationen schafft Microsoft die Zukunft schon heute. Die Verbindung von ERP, CRM und Business Intelligence (BI) auf einer Ebene innerhalb einer Plattform ermöglicht es Unternehmen, wertvolle Einblicke in Kundendaten zu erhalten und diese Informationen sinnvoll miteinander zu kombinieren.
Dynamics 365 ist ein Servicepool, bei dem betriebswirtschaftliche Applikationen mit anderen Unternehmensbereichen vernetzt werden. Durch die kontinuierliche Erweiterung der Dynamics Plattform mit neuen Funktionen fördert Microsoft individuelle Lösungen. Zusätzlich schafft Microsoft mit dem Dynamics 365 für „Connected Field Service“ eine Verknüpfung des Projektmanagements zum Internet der Dinge (IoT). Hier zeigt sich bereits, warum die Verknüpfung der Digitalisierungsexperten elementar ist, denn nach eigener Aussage Microsofts, bietet Dynamics 365 inzwischen ein dermaßen umfangreiches Portfolio, dass ein Partner allein dies nicht mehr abbilden kann.

Nutzendiskussion vor Technologie

Häufig stehen technologische Ressourcen über den Anforderungen der Kunden. Ein Umdenken seitens der Anwender ist hinsichtlich der neuen Dynamics-Strukturen unumgänglich. Unternehmen brauchen einen zuverlässigen Berater, der sowohl den Überblick hinsichtlich der neuen Technologien behält und diese gleichzeitig hinsichtlich der Anwendung entsprechend bewerten kann. Wenn sich Digitalisierungsexperten mit ihrem spezifischen Fachwissen in Allianzen vereinigen, maximiert sich folglich auch der Nutzen auf Kundenseite.
Die Verbindung von Dynamics 365 mit der Azure-Technik enthält alle relevanten Tools, die notwendig sind, um die technische Infrastruktur eines Unternehmens abzubilden. Aufgrund der Komplexität der Software, kann Microsoft diese nicht dem Endkunden direkt zur Verfügung stellen. Ein Partner ist notwendig, der über das entsprechende Know-how im Umgang mit den jeweiligen Instrumenten verfügt. Der Umfang der Dynamics-Welt erfordert Spezialisierungen. Daher ist es die primäre Herausforderung sich einerseits zu fokussieren und gleichzeitig Allianzen zu bilden.
 

Vision von Microsoft: Das hat sich geändert

Insbesondere für mittelständische Unternehmen bietet Dynamics 365 aufgrund der direkten Verknüpfung von BI, CRM und ERP eine geeignete Lösung. Zusätzlich ermöglichen die zunehmenden Cloud-Technologien und der Umstieg auf das Software-as-a-Service-Modell, Mittelständlern die Möglichkeit, die gleiche Software wie Großkonzerne zu nutzen.
Die Vorteile des CRM liegen auf der Hand: Zentrale Kundeninformationen, Datenanalyse und Erleichterung der Kommunikation durch Marketing Automation. Jedoch werden die Anforderungen an umfassende CRM-Tools weiter steigen. Deshalb wird es beim nächsten Schritt darum gehen, die IoT-Funktionalität mit betriebswirtschaftlichen Prozessen zu verbinden.
 

Begleiter der Digitalen Transformation

Allianzen von Digitalisierungsexperten können besonders agil auf Unternehmensanforderungen reagieren, was gerade für den Mittelstand ein besonderer Vorteil ist. Damit neue Servicemodelle geschaffen und damit einhergehend auch Produkte optimiert werden können, müssen Spezialisten aus den Bereichen Automatisierungstechnik und Betriebswirtschaft ein gemeinsames Ziel anstreben.

Wir von NXTGN verfügen über viele Jahre Erfahrung mit betriebswirtschaftlichen Projekten im Bereich CRM mit Anwendung von ERP-Daten und haben bereits zahlreiche CRM-Projekte im Dynamics-Bereich erfolgreich beraten, implementiert und betreut. Unser Fokus liegt dabei auf dem CRM und den jeweiligen Schnittstellen zu Website, Marketing Automation und IoT-Datenströmen. In Zeiten von Big Data dürfen Unternehmen das CRM nicht mehr isoliert betrachten, sondern sollten mit dem Field Service bzw. dem Connected Field Service neue Servicemodelle anstreben.

 
Mehr unserer Gedanken finden Sie durch Klick auf das folgende Bild: 

Digitalisierung Deutschland

Kategorien: Internet of Things, Digitalisierung, Partnerschaften, Pressemitteilungen

Letzte Beiträge

Beliebteste Beiträge